Wer braucht Hand-Ergotherapie?

Nach einer Verletzung oder Erkrankung der Hand, mit oder ohne nachfolgende Operation, brauchen Sie Therapie. Wir unterstützen Sie gerne ganzheitlich und kompetent bei der Wiedererlangung der vielfältigen Funktionen Ihrer Hand, welche für den täglichen Gebrauch im Alltag unerlässlich sind.

Handtherapie: Zurück in die Normalität (Video)

 

VERLETZUNGEN

  • Frakturen
  •  Kontrakturen
  • Bandverletzungen
  • Beuge- und Strecksehnenverletzungen
  • Nervenverletzungen und Neuromen
  • Amputationen/Replantationen
  • Weichteilverletzungen
  • Infektionen (Phlegmone)

ERKRANKUNGEN

  • Rheumatische Erkrankungen
    und Arthrose
  • Weichteilerkrankungen
    (M. Dupuytren)
  • Überlastungssyndrome  (CTS/Tennis- /Golferellbogen)
  • Schmerzsyndrome (CRPS) 
  • Ganglien
  • Durchblutungsstörungen
    (Raynaud Syndrom)
  • Berufserkrankungen

 


MASSNAHMEN

  • Mobilisationstechniken
    (für Gelenke, Nerven und Faszien)
  • Kraftaufbau und -training
  • Training von Alltagsaktivitäten
    und funktionellen Übungen
  • Narben- und Wundbehandlung, 
  • Verbandswechsel
    und Fadenentfernung
  • Ödemreduzierende und schmerzlindernde Massnahmen
  • Herstellung von statischen
    und dynamischen Handschienen
  • Sensibilitätstraining
    (Re- und Desensibilisierung, Mapping)
  • Spiegeltherapie
  • Physikalische Massnahmen (Wärme/Kälte, Ultraschallbehandlung, TENS) 
  • Gelenksschutzinstruktion
    /Hilfsmittelabgabe
  • Arbeitsplatzabklärung
    /Ergonomie

 

Zusammenarbeit

Eine gute Zusammenarbeit mit den überweisenden Ärzten hat für uns hohe Priorität. Ergotherapie ist immer ärztlich verordnet und in der Grundversicherung enthalten.

Verordnungsformular (PDF)